Wussten Sie es?

 

Mit elektrolytischer Kennzeichnung kann man auch sehr große Edelstahlteile wie Schaltschränke haltbar beschriften - aber auch kleine Küchenmesser und Werbeartikel

 

Beispiele

Folgen Sie uns doch einfach zu einem Spiel nach draußen:

Diese Schach und Mühle Spiele haben wir aus Edelstahl geätzt und schwarz verchromt. Sicher, wir hätten sie auch Siebdrucken können, doch wir haben etwas, das nicht nur im Außenbereich extrem haltbar ist: Schwarzchrom.


Stichpunktartig ist es eine Grafik, deren geätzte Flächen galvanisch mit einem andersfarbigen Metall beschichtet wurden. Warum machen wir diesen Aufwand?


  • Damit es der UV Strahlung lange widersteht.
  • Damit sich auf horizontalen Flächen kein Schmutz in Vertiefungen sammelt.


Was haben wir noch getan, damit die Spiele lange halten?


  • Wir haben zur sicheren Befestigung Gewindebolzen auf die Rückseite 
    geschweißt, ohne das man davon auf der Vorderseite etwas sieht.

  • Die Oberfläche wurde mit einer Graffiti-Schutzfolie beschichtet.


Genau das und noch viel mehr sprechen wir im Vorlauf eines Auftrages mit Ihnen ab, damit Sie von uns genau das bekommen können, was Ihre Bedürfnisse optimal erfüllt.

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen einige Produkte aus unserem Alltag. Da wir fast keine festen Artikel fertigen, ist dies nur eine kleine, nicht repräsentative  Auswahl

aus unserem abwechslungsreichen Programm.

 

Daher haben wir auch "fast" keine festen Preise. Wir kalkulieren Ihre Anfragen stets  individuell, um Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu können. Je nach Komplexität einer Anfrage benötigen wir daher zur Angebotserstellung einige Tage Zeit.

 

Für eilige Aufträge bitten wir Sie daher, uns rechtzeitig zu kontaktieren.  

  


  

 

 

  

Telefon:   +49/212/61918

Fax:          +49/212/61904 

 

eMail: Kontakt @ AeHC.de  

 

Wir suchen Sie!

 

Egal, ob Sie eine Stelle als  Facharbeiter, Auszubildender oder Praktikant suchen:

 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie 2019 eine Stelle suchen.

 

Eine Einarbeitung von Quereinsteigern oder Wiedereingliederung in den Beruf ist kein Problem.